Schneidern Sie sich Ihre Liebe

Veröffentlicht auf von Umo

Sehr geehrter Leser, sehr geehrte Leserin,

 

heute mache ich mir Gedanken über die Liebe. Wir hielten schon sehr vieles für unmöglich und doch wissen wir zu unserem täglichen Erstaunen, dass sehr vieles möglich ist. Das beziehe ich nun auf allgemeine Themen.

 

Ich erinnere mich an den Film Wall E ... ein bemerkenswert guter Film, mit viel Emotion verbunden und einem guten Ausgang für die Menschheit. Ich denke daran, wie hoch momentan das Jahr 2012 geschrieben steht, ob die Welt nun unter geht oder nicht. Ich weiß nicht, wo soll sie denn untergehen? Da müsste das Universum ja aus Wasser bestehen und ginge der Kugel dann doch einmal die Luft aus?


Ich glaube eher an jene Aussagen, dass wir uns selbst vernichten. Das leuchtet mir eher ein, als dass die Welt unter geht. Aber dann wird bestimmt auch wieder etwas Neues entstehen oder das, was wir erschaffen haben, sich so entwickeln, dass es zu einer noch höheren Intelligenz heranreift. Ob gewisse Dinge wirklich intelligent sind, ist fraglich. Obgleich sie faszinierend sind.

 

WORAUF WILL ICH DENN HINAUS? Mich faszinieren derzeit als Novize die Weiterentwicklung bei Human Androids. Was da in den letzten Jahren geschehen ist, ist der Hammer, faszinierend und oftmals sogar ein bisschen Angsteinflößend ... das ist für mich ehrlich gesagt unheimlicher, als der Weltuntergang nächstes Jahr ... ich kann Gott sei dank schwimmen.

 

Vor ein paar Jahren noch konnte man sich kaum vorstellen, dass ein Roboter laufen kann ... es war laut Wissenschaftler sehr schwierig, menschliche Stränge nachzubilden, die Hand wäre am komplexesten ... (bitte, das lesen Sie jetzt von einer, die sich da nicht so wirklich auskennt und froh ist, einen Laptop bedienen zu können ... und der ist ja schon wieder veraltet, wenn man IPads in Betracht zieht).

 

Nun ist es schon so, dass es in Japan den Versuch gibt, Volksschüler über einen Roboter zu unterrichten.

 

Vielleicht zeigen wir heute noch Betroffenheit, Unverständnis ... aber irgendwann wird es für uns normal sein ... wir werden vielleicht gar nicht mehr daran denken, sprechen wir nun mit einem Menschen oder mit einer Maschine.

 

Wir leben ja schon mit Maschinen ... wie auch der Film Wall E (ein Kinderfilm!!) zeigt, unterhalten wir uns großteils über Technologien, aber doch noch persönlich. Wer weiß, wie es nach einigen Jahren aussieht? Eine Fiktion? In der Tat, aber nicht auszuschließen ...

 

Vielleicht heißt unser Partner einmal Horst A105 oder Maria Z348. Und wir führen ein harmonisches Zusammenleben, genau wie wir es uns vorstellen. Undenkbar? Ein kleines Beispiel der Technologie:

 

 

 



 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihre

 

Cyber Umo

 

 

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post