Nackte Tatsachen

Veröffentlicht auf von Umo

http://www.bildergeschichten.eu/toilette_cartoon.jpg

Nackte Tatsachen!


Wer kennt das nicht? Die Notdurft flüstert nicht mehr, sondern schreit danach, ausgelassen zu werden und

weit und breit keine Toilette!


Nun, was kann man in solchen Fällen tun?


Tipp 5

sichern Sie Ihr Auto auf einer entlegenen Straße und tun Sie Ihre Pflicht neben dem Wagen. Vergewissern Sie sich bitte, dass niemand Sie mit Hupen erschreckt (diese Möglichkeit besteht - ohne jegliche Erfahrungswerte aufzuzeigen, dennoch gedankliche Gänge der Möglichkeit aufzuzeigen). Die Hose ist sodenn mit Sicherheit nass - natürlich ist darauf zu schließen, ob Sie männlich oder weiblich sind. Bitte kreuzen Sie dies nun an O männlich O weiblich (danke).


Tipp 4

Sie sind in der Stadt unterwegs und haben keinen Schimmer, wo Sie nun Ihre Notdurft, die schon mächtig viel Druck aufweist, loslassen können. Stellen Sie sich hinter ein Werbeplakat und pinkeln Sie unten nach vor (je nach Größe dürfte es sichs ausgehen). Bitte vergewissern Sie sich, dass es kein Werbeplakat vor den Wahlen Ihrer bevorzugten Partei ist.


Tipp 3

Wenn die Notdurft nicht mehr zu halten ist, so nehmen Sie Pannendreiecke, sperren Sie die Straße und bitten Sie umliegende Autos, sich aufzustellen, somit Sie in der sicheren Zone Ihre Notdurft frei laufen lassen können.


Tipp 2

Wenn es wirklich nicht mehr geht, dann leeren Sie eine Flasche aus und zielen Sie bitte genau in die Lücke. Wiederum möchte ich betonen, dass es natürlich darum geht ... sind Sie nun männlich oder weiblich (bitte kreuzen Sie an): O männlich O weiblich


Tipp 1

Imitieren Sie Hunde im Park und signalisieren Sie, dass Sie dies für Testzwecke verwenden. Bitte beachten Sie, dass unwollende Häufchen wegzuräumen sind. Danke sehr.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Manfred 11/17/2011 08:01


Mach Dich nicht lustig...DAS sind echte Probleme...*pfff*...

;-)


Umo 11/17/2011 07:54


*lach* ... ja, da merkt man dann so richtig, was wirklich Probleme sind!


Manfred C 11/16/2011 15:53


...eine Kurzgeschhichte aus meinem aufregenden Leben...

Dienstreise...Rückweg...Grenzübergang Kleinhaugsdorf...

an der Grenze meint die Blase "Duhuuuu...wenn...Du mal stehen bleibst...ich würd gern mal...aber...isnichdringend...ich will Dir KEINESFALLS Umstände machen"

Kämpfergrosshirn an Blase...Du sei still...Du schaffst es 100km...ich bin mir sicher...DU SCHAFFST ES...TSCHAKKA"

Blase: "Okokok...ich schaff das...glaub ich...hoffe ich!"

Um es kurz zu machen...die Blase hat bis vor das Haus dichgehalten...also eigentlich alles ok...

AAAABER...*nachdenk* VERDAMMT WIE SCHAFF ICH ES AUS DEM AUTO REIN INS HAUS??????

Soweit ich mich erinner bin ich 10min vor dem Haus im Auto gesessen und hab zum Gott der Wasserbehältnisse gebetet, DASS DER DRUCK NACHLÄSST...*schwitz*

*Ätsch* Ich habs geschafft...aber es war knapp...SEHR KNAPP... :-D